Schulungen, Tutorials, Tipps und Tricks zu Adobe Captivate 2-7


Buchbesprechung: Mastering Adobe Captivate 7 von Damien Bruyndonckx

Mit "Mastering Adobe Captivate 7" (erhältlich im Packt Publishing-Verlag) erstellt der belgische Autor Damien Bruyndonckx ein echtes Standardwerk für englischsprachige User des populären Rapid E-Learning Programms.
Auf 532 Seiten beleuchtet der Autor wirklich jede Facette von Adobe Captivate. Hierbei gefällt mir vor allem der Aufbau des Buches. Systematisch werden die einzelnen Elemente dargestellt. Das Buch beschreibt weniger die einzelnen Bedienfunktionen von Adobe Captivate, sondern orientiert sich an der praktischen Anwendung. Der Autor zeigt hier mit detaillierten Beschreibungen durch Anwendungen wie z.B. "Erstellen einer Drag&Drop-Frage", wie man Adobe Captivate im E-Learningproduktionsprozess nutzt. Auch der erfahrene Anwender hat an diesem Buch seine Freude. Damien Bruyndonckx gibt einige praxisnahe Beispiele aus seiner täglichen Arbeit mit Adobe Captivate. So stellt sich der Autor beispielsweise die Frage, ob und wie man Background Audios einsetzt.
Neben den technischen Beschreibungen zeigt der belgische Autor auch die Verknüpfung von Adobe Captivate innerhalb der Adobe Community auf. Am Kapitelende wird jeweils eine wichtige Persönlichkeit aus der "Adobe Community" vorgestellt.

Welche Aufnahmeformate gibt es bei Adobe Captivate?

Wenn Sie eine Aufnahme mit Adobe Captivate planen, sollten Sie sich vorab schon Gedanken machen, welche Aufnahmeart Sie verwenden wollen. Denn die Aufnahmeart bestimmt, welches Endprodukt Sie erhalten und wie Sie es bearbeiten können/müssen.

FLV-Video wird nicht abgespielt - Was tun?

Das Einfügen des Videos war ein ganz einfacher Prozeß. Sie hatten die Adresse des Videos in das freie Textfeld kopiert. Im Preview wurde von Captivate das Video angezeigt. Also hatten Sie das Training gepublished und voller Erwartung die Version angesehen. Aber beim Blick auf die designierte Videoseite macht sich eine gewisse Enttäuschung breit. Kein Video zu sehen!

Template, Master und Design - Sinnvolle Anwendung bei Adobe Captivate

Je grösser eine Firma, desto wichtiger ist es, präzise grafische Standards zu schaffen. Ansonsten entsteht viel Extraaufwand beim sogenannten "Glattziehen". Der Ausdruck "Glattziehen" ist nicht so humorvoll, wie man eigentlich denken könnte. Mit diesem Terminus bezeichnet man z.B. das nachträgliche Anpassen von Farben bei Beschriftungsfelder oder Markierungsfelder oder das Korrigieren der verwendeten Schriftart. Das ist bei einem Training über 100 Slides pro Woche zwar ärgerlich, aber durchaus noch im Bereich des Machbaren. Bei 15 Trainings gleichen Umfangs pro Woche ist es für eine einzelne Person (beinahe) unmöglich, dies zeitnah umzusetzen. Eine beliebte Methode diese Standards durchzusetzen ist das Versenden von PowerPoints mit genauen Angaben zu Farbe, Grösse oder Interaktivität. Allerdings lässt es sich nicht vermeiden, dass manche Autoren "einfach mal loslegen" und hinterher nicht mehr die Zeit haben, die Trainings entsprechend zu bearbeiten. Wer letztenendes diese Trainings "glattziehen" darf? Ich hege den Verdacht, daß im Falle eines Falles Sie als Gesamtverantwortlicher für das Training dann zähneknirschend die Sachen noch anpassen.

Wie kann man verhindern, daß ein deutlicher Mehraufwand zur Bearbeitung nötig wird?

Carrot Solutions - Ihre Full Service E-Learning-Agentur

Carrot Solutions

Kontaktdaten


Carrot Business Solutions
Ralf Baum, Axel Moser GbR
Brückenstraße 20
69120 Heidelberg
Tel: +49 6221 7517252
info@carrot-solutions.de
http://carrot-solutions.de