You are hereWeblogs

Weblogs


HTML5 - was unterstützt Adobe Captivate 6 nicht?

Die html5-Ausgabe bei Captivate 6 ist die bedeutendste Neuerung bei der aktuellen Version. Allerdings darf man nicht erwarten, dass alle Inhalte aus dem "normalen" Captivate-Projekt ohne Schwierigkeiten in ein html5-Projekt umgesetzt werden können. Deshalb haben wir hier für Sie eine Liste von Funktionalitäten, die (noch) nicht in der html5-Umsetzung funktionieren.
 
 

  • SWF- und Textanimationen
  • Animationen in importierten PowerPoint-Dateien.
  • Rollovers (egal ob Rollover-Caption, -Bilder oder -Minifolien)
  • Mausklickanimationen (html5-Ausgabe erlaubt nur einen standardmäßigen Klickeffekt)
  • Fragenpools
  • Fragefolien mit Zuordnung, Kurzantwort, Likert und Lückentext)
  • Zufallsfragenfolien
  • Folienübergänge
  • swf-Datei als Folienhintergrund

Falls Sie sich unschlüssig sind: Benutzen Sie den HTML5-Tracker!

Wählen Sie unter im Tab Projekt den Punkt HTML5-Tracker aus. In dieser Liste wird angezeigt, welche Objekte nicht unterstützt werden.

Attachments direkt in Adobe Captivate einfügen

Manchmal möchte man dem Lernprogramm noch ein paar zusätzliche Dateien hinzufügen. So ist es beispielsweise aus Gründen der Barrierefreiheit kein Fehler, eine Druckvorlage im PDF-Format hinzuzufügen. Diese Funktion erfordert jedoch etwas Planung. Bei Articulate Presenter ist es ganz einfach: Ein Klick auf die Attachments-Funktion und schon können Sie die zusätzlichen Dateien einfügen.
Bei Adobe Captivate kann der Autor des Lernprogramms zwar auch Attachments hinzufügen, aber hierfür muss man etwas planen.

Review - Adobe Captivate 6

Seit dem 15.6.2012 ist es soweit: Die Adobe Captivate Serie wurde um die Version 6 erweitert. Sie finden auf dem Blog unserer Firmenseite einen detaillierten Test der neuen Version.

Teil 1: html5

Teil 2: Quizzes

Zeitangaben aus dem Inhaltsverzeichnis löschen

Für den Lerner ist es wichtig, dass er ungefähr einschätzen kann, wie lange das jeweilige Trainingsmodul dauert. Der Lerner kann dann nämlich für das Lernmodul eine gewisse Lernzeit einplanen und diese beispielsweise in die Randzeiten legen. Bei der reinen Contentproduktion ist es recht einfach; zumindest dann, wenn Sie ein Inhaltsverzeichnis verwenden, in der englischen Version heisst die Funktion Table-of-Content. Der Einbau erfolgt über -> Projekt -> Inhaltsverzeichnis; hier aktivieren Sie die Funktion TOC einblenden. Anschliessend ist Inhaltsverzeichnis für die gesamte Länge des Trainings zu sehen. So weit, so gut; aber wie sieht es bei interaktiven Lernprogrammen aus, wenn der User selbstbestimmt durch das Lernprogramm navigieren kann?

Carrot Solutions - Ihre Full Service E-Learning-Agentur

Carrot Solutions

Kontaktdaten


Carrot Business Solutions
Ralf Baum, Axel Moser GbR
Brückenstraße 30
69120 Heidelberg
Tel: +49 6221 7517252
info@carrot-solutions.de
http://carrot-solutions.de