Schulungen, Tutorials, Tipps und Tricks zu Adobe Captivate 2-9


Zeitangaben aus dem Inhaltsverzeichnis löschen

Für den Lerner ist es wichtig, dass er ungefähr einschätzen kann, wie lange das jeweilige Trainingsmodul dauert. Der Lerner kann dann nämlich für das Lernmodul eine gewisse Lernzeit einplanen und diese beispielsweise in die Randzeiten legen. Bei der reinen Contentproduktion ist es recht einfach; zumindest dann, wenn Sie ein Inhaltsverzeichnis verwenden, in der englischen Version heisst die Funktion Table-of-Content. Der Einbau erfolgt über -> Projekt -> Inhaltsverzeichnis; hier aktivieren Sie die Funktion TOC einblenden. Anschliessend ist Inhaltsverzeichnis für die gesamte Länge des Trainings zu sehen. So weit, so gut; aber wie sieht es bei interaktiven Lernprogrammen aus, wenn der User selbstbestimmt durch das Lernprogramm navigieren kann?

Scorm-Fehler bei der LMS-Übergabe - woran kann das liegen?

Captivate ist ein sehr zuverlässiges Tool, wenn es um die Übergabe von Dateien an ein Learning Management System geht. Ich persönlich habe noch nie erlebt, dass die Scorm-Funktionalität nicht Ihren Dienst getan hätte. Deshalb bin ich immer ganz erstaunt, wenn ich Emails zu missglückten Datenübetragungen bekomme.

 

Meistens liegt ein ganz simples Problem vor.

Fließender Übergang der Folien leicht gemacht - vom Blenden zum Zoom

Folgendes Szenario ereignete sich kürzlich: Die Produktion des Lernprogramms ist so gut wie beendet. Sie reviewen mit einem Kollegen zusammen die Dateien, als dieser Sie anschaut und meint: "Meinen Sie, man könnte die Übergänge noch animieren? Sie wissen schon, so ein Einblenden der Folien...." Sie nicken dienstbeflissen und bekommen trotzdem ein ungutes Gefühl. Denn Sie erinnern sich zwar an die "Apply to all-Funktion", aber diese ist nicht in den Slide-Eigenschaften zu finden. Die Vorstellung, jetzt auf zig Folien zu navigieren und einzeln den Übergang einzustellen, erscheint Ihnen nicht besonders attraktiv; denn das wäre nicht nur monoton, sondern auch zeitaufwändig.

Aber keine Sorge, es gibt eine schnellere Methode!

Weniger Löschen nach dem Recording

Mancher Aufnahmeprozess ist wirklich mühevoll;man zeichnet mit Captivate auf und diesmal ist es besonders umständlich. Der abgebildete Prozess umfasst viele Popups und Eingabemasken, die Sie in Ihrer Software-Demo gar nicht darstellen wollen. Wenn Sie das Recording beenden, haben Sie 167 aufgenommene Folien, aber Sie wissen, dass Sie mindestens die Hälfte herauslöschen wollen. Gibt es eine Möglichkeit, die Anzahl der aufgenommenen Slides bereits im Vorfeld zu reduzieren?

Dies geht eigentlich ganz einfach: Drücken Sie auf die Pause-Taste, wenn Sie die Aufnahme kurz anhalten wollen. Dann sehen Sie in der Symbolleiste im rechten unteren Bildschirmbereich einen gelben Punkt auf dem Captivate-Icon.

Dieser zeigt an, dass die Aufnahme mit Captivate gerade pausiert. Drücken Sie nochmals auf die Pause-Taste und Sie können wieder aufnehmen.

Carrot Solutions - Ihre Full Service E-Learning-Agentur

Carrot Solutions

Kontaktdaten


Carrot Business Solutions
Ralf Baum, Axel Moser GbR
Brückenstraße 30
69120 Heidelberg
Tel: +49 6221 7517252
info@carrot-solutions.de
http://carrot-solutions.de