Schulungen, Tutorials, Tipps und Tricks zu Adobe Captivate 2-9


Die Rollover-Minifolie - was ist das?

Rollovers sind eine beliebte Funktion bei Adobe Captivate. Mit Rollovers können Sie eine Folie mit zusätzlichem Inhalt befüllen, und zwar auf eine Art und Weise, die verhindert, dass die Folie mit Informationen überladen wird. Die Rollovers, egal ob als Bild oder Grafik, sind zuerst unsichtbar und werden nur sichtbar, wenn man mit der maus drüberfährt. Unter den Termini "Rollover-Beschriftung" und "Rollover-Bild" kann sich schon seit Captivate 4 jeder User etwas vorstellen, aber der Begriff "Rollover-Minifolie" klingt doch auf den ersten Blick befremdlich. Dabei ist dieses Standard-Objekt ganz einfach zu verstehen; Captivate bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Rollover zu erstellen, das wie eine non-interaktive Folie reagiert.

Schnell von Interaktiv auf non-interaktiv - mit erweiterten Interaktionen

Die beste Planung kann nicht immer verhindern, dass sich innerhalb eines laufenden Projekts der Modus einer Simulation ändert. So ist beispielsweise die interaktive Software-Simulation abgeschlossen - 147 Slides mit 147 Klickboxen; plötzlich kommt die Nachricht: "Wir haben uns nochmal beraten; wir möchten die Simulation doch nicht interaktiv haben"

Ja, was macht man in so einer Lage: a) sich ärgern oder b) Gegenmaßnahmen ergreifen?

Verschiedene Aufnahme-Modi bei Captivate - Ein Überblick

Gerade Captivate-Neulinge sind anfangs bei Recordings immer hochkonzentriert,
schliesslich bildet das Recording ja den Grundstock für das spätere Lernprodukt. Wird die Aufnahme von Fehlern begleitet, muss entweder abermals aufgezeichnet werden oder ein gewisser Qualitätsverlust lässt sich nicht vermeiden. Bei genauerer Betrachtung des Recording-Fensters stößt der User auf einige Checkboxen, die schnell für Interesse sorgen:

Was bedeuten diese Checkboxen? Einfache Antwort: Sie erlauben Ihnen, mit einer einzigen Aufzeichnung bis zu vier verschiedene Source-Dateien auf einmal zu erstellen. Sie können also mit einer einzigen Aufname, ein Demo, ein Assessment und eine Simulation erstellen lassen und zusätzlich ein Aufnahme-Modus nach Ihrer Wahl aufnehmen lassen. Das klingt doch hervorragend, aber bevor wir uns den einzelnen Aufnahme-Modi widmen, möchte ich Ihre Erwartungen zumindest etwas einschränken:
Es gibt im Allgemeinen keine hieb- und stichfeste Definition von Termini wie . Folglich sind die angegebenen Aufnahme-Modi gemäß der Definition von Adobe entstanden. Überprüfen Sie besser noch einmal vor dem Aufnehmen, ob Ihre Vorstellungen deckungsgleich sind. Mit einem Klick auf Einstellungen öffnen Sie die Ansicht der verschiedenen Aufnahme-Modi.

Captivate und HTML5 kommen sich näher

Vor mehr als 2 Jahren wurde der Grundstein für die Reduzierung des Flash-Einflusses in der E-Learning - Branche gelegt. Apple gab bekannt,dass Flash auf neuen Geräten nicht mehr unterstützt werden sollte.
Lange Zeit wurde heiss diskutiert. "HTML5 gehört die Zukunft", sagten die einen; "HTML5 wird noch nicht richtig unterstützt, wir brauchen jetzt die E-Learnings.", sagten die anderen. Im November bestätigte Adobe das Ende von Flash auf mobilen Endgeräten. Zunächst nur auf mobilen Endgeräten, aber dies scheint erst der Anfang zu sein.Früher oder später wird Flash zu den auslaufenden Formaten zählen.

 

Carrot Solutions - Ihre Full Service E-Learning-Agentur

Carrot Solutions

Kontaktdaten


Carrot Business Solutions
Ralf Baum, Axel Moser GbR
Brückenstraße 30
69120 Heidelberg
Tel: +49 6221 7517252
info@carrot-solutions.de
http://carrot-solutions.de