You are hereWeblogs / Ralf Baum's blog / Review Adobe Captivate 9

Review Adobe Captivate 9


By Ralf Baum - Posted on 14 September 2015

Jeden Sommer erscheint die neue Version von Adobe Captivate und jedes Jahr stellt sich erneut die Frage: Was sind denn die Neuerungen? Adobe Captivate ist ein sehr evolutionäres Produkt, d.h. die Änderungen sind nicht allzu gewaltig, aber die jährliche Erneuerung sorgt, über einen Zeitraum von mehreren Jahren gesehen, für große Fortschritte.

Die großen Neuerungen Adobe Captivate 9:

  • Objektstatus
  • Beinahe jedes einfügbare Objekt hat unterschiedliche Zustände. Will heissen, das Objekt verändert sich, wenn es per Rollover oder Mausklick ausgewählt wurde. Auch bei Drag&Drop-Interaktionen können Sie festlegen, dass ein Objekt sich bei der Bewegung über ein Drop-Ziel verändert.
    Objektiv betrachtet eine sehr gute Neuerung, die definitiv die Arbeit mit Adobe Captivate sehr erleichtern wird. Ich persönlich bin in dieser Stelle nicht so überrascht, denn mit dieser Funktion kann Articulate Storyline schon länger aufwarten. Das soll die Nützlichkeit dieses Features natürlich nicht schmälern.

  • Vektorenunterstützung
  • Bisher konnten in Captivate nur pixelbasierte Grafiken eingefügt werden, aber das ist mit der neuen Version Geschichte. Ab Adobe Captivate 9 ist es möglich, Vektordaten im SVG-Format zu importieren. Zusätzlich gibt es auch eine Schnittstelle, mit der Sie eingefügte Grafiken auch nachträglich mit Illustrator bearbeiten können. Diese Funktion finde ich sehr bemerkenswert, denn so wird das Zusammenspiel zwischen E-Learning-Ersteller und Grafiker deutlich erleichtert.

  • Erstellung von importierbaren Storyboards auf dem iPad
  • Ja, sie haben richtig gelesen. Mit Adobe Captivate 9 wird auch das iPad ein Bestandteil der E-Learning-Produktion. Mittels Adobe Draft können Sie Storyboards erstellen und dieses via Creative Cloud in Captivate integrieren.

Auch im Bereich der responsiven Projekte hat sich einiges getan:

  • Größe der Endgeräte einstellen
  • In der neuen Version können Sie die unterschiedlichen Abmessungen pixelgenau eintragen und müssen nicht mehr mit Ziehen und Schieben den Wunschwert suchen.

  • Anpassung der Animationen
  • Die Animationen können nun auf die unterschiedlichen Ausgabeformate bei der automatischen Anpassung eingestellt werden. So können z.b. bei der Smartphoneausgabe die Animationen ausgeschaltet werden.

    Weitere Neuerungen:

  • Effekt-Tab wird prominenter platziert
  • In den älteren Versionen waren die Effekte der Adobe Captivate - Objekte nur schwer zu finden. (Im Fenster Tab war in Captivate 8 die Funktion "Effekte") Eine Schulungsteilnehmerin meinte "Das muss man wissen, sonst findet man es nie." Diese Funktion wurde nun in die Eigenschaften transportiert. Praktisch, dass man nun in der direkten Folienansicht auch die Effekte gleich sehen kann. Das erleichtert die Synchronisation von Effekten und Einblendungen.

  • Gruppenanimation
  • In Adobe Captivate 9 haben Sie die Möglichkeit, eine Gruppierung zu animieren und nicht wie bisher einzeln anpassen zu müssen.

  • Zusätzliche Bewegungspfade
  • Bisher waren die Bewegungspfade von Adobe Captivate fast immer eckig. In der neuen Version haben Sie z.b. die Option mit Custom Scribble kurvenförmige Bewegungspfade zu kreieren.

  • iOS-Verbesserung
  • Für MAC-Arbeitsplätze gibt es es nun ein weiteres Feature: Sie können nun über Ihren MAC Aufzeichnungen von anderen iOS-Geären machen

  • Upload SCORM-Cloud
  • Sie haben nun die Möglichkeit, auch ohne direkte LMS-Anbindung die Scormfähigkeit Ihrer Lernprogramme zu testen. Scormcloud ist ein neues Adobe LMS. Aber an dieser Stelle heisst es vorsichtig zu sein: Die Daten werden so von Ihrem Rechner aus auf einen externen Server, der in den USA steht, übertragen. Falls Sie an Projekten mit hoher Sicherheitsstufe arbeiten, sollten Sie in Betracht ziehen, andere Möglichkeiten zu wählen.

  • Einblenden/Ausblenden/Stehenbleiben
  • In den alten Versionen war die Einblendefunktion aus den Buttons und Klickboxen heraus mit einer "Weiter"-Funktion verknüpft, die dazu führte, dass es nach dem Einblendevorgang in der Zeitleiste weiterging und die Folie verschwand. In den letzten Captivate-Versionen musste man dies umständlich mit einer erweiterten Aktion unterbinden. In der neuen Version können Sie die Folien trotz Aufklappens von Inhalten stehenlassen.

  • Erfolgsbeschriftung bei Drag&Drop
  • Die Drag&Drop Interaktion hatte zuerst bei mir und später bei Schulungsteilnehmern für ein Stirnrunzeln gesorgt. Wenn die Möglichkeit besteht, bei fehlerhafter Ablage von Objekten eine Fehlerbeschriftung einzublenden, dann sollte es doch auch eine Funktion geben, um eine Erfolgsbeschriftung einzublenden. Gut, man kann mit erweiterten Aktionen etwas konstruieren, aber eigentlich wollte man nur eine Box sehen, auf der steht: "Prima, das haben Sie richtig zugeordnet". Dafür eine erweiterte Interaktion zu erstellen?
    Diese Malaise wurde in der neuen Version behoben. Sie haben nun eine automatische Erfolgsbeschriftung bei Drag&Drop-Aufgaben.

  • interelligente Benennung bei kopierten Objekten
  • Bisher hatte Adobe Captivate bei kopierten Objekten generische Namen vergeben. Das ist bei einem Lernprogramm ohne erweiterte Aktionen auch kein Problem. Aber bei einem umfangreichen Projekt mit vielen erweiterten Interaktionen war erhöhte Wachsamkeit geboten. Adobe Captivate 9 benennt nun die kopierten Objekte um. Sie heissen nun nicht mehr "Copy f..." sondern werden mit Unterstrich plus Zahl hochgezählt.

  • Zusätzliche Templates
  • Sie bekommen nun Zugriff auf die Bibliothek der eLearningBrothers mit ca. 25000 Objekten. Hier finden Sie zusätzliche Templates und auch neue Personen.

    Fazit: Adobe Captivate hat sich merkbar verbessert. Zum einen wird auch jetzt das iPad mit in die E-Learning-Produktion mit einbezogen. Mobile Endgeräte wurden bisher in der E-Learning-Welt nur als Endgeräte verwendet; jetzt kann auch der iPad-Nutzer z.b. im Zug bereits wichtige Vorarbeit leisten.
    Zusätzlich wurden einige Features angepasst, die bisher etwas sperrig gehandhabt werden mussten, wie z.b. die Drag&Drop-Erfolgsbeschriftung.

    Insgesamt denke ich, dass sich dieses Update wirklich lohnt. Bei den letzten Neuversionen war ich etwas zurückhaltender mit meiner Begeisterung, weil sich (Achtung: Subjektiver Eindruck!) mehr die Oberfläche als die Funktionen selbst geändert hatten. Mit dieser Version wird die Adobe Captivate - Serie Ihren Platz unter den besten Rapid E-Learning-Tools behalten, denn das Arbeiten mit Interaktionen wird nun deutlich flüssiger und intuitiver ablaufen.

Technorati Tags:Technorati-Tags:
Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)

Carrot Solutions - Ihre Full Service E-Learning-Agentur

Carrot Solutions

Kontaktdaten


Carrot Business Solutions
Ralf Baum, Axel Moser GbR
Brückenstraße 30
69120 Heidelberg
Tel: +49 6221 7517252
info@carrot-solutions.de
http://carrot-solutions.de